Zum Inhalt springen

Wenn Weine und Speisen aufeinandertreffen, entsteht eine komplexe Mischung von Aromen und Komponenten, die sowohl den Geschmack des Weines als auch den der Speisen grundlegend verändern können. Aber welcher Wein passt zu welcher Speise?

Im Folgenden ein paar Überlegungen, die die Auswahl und Zusammenstellung von Wein und Speisen erleichtern können. Aber auch hier gilt: Jeder Mensch empfindet Geschmack anders und nicht jeder Jahrgang eines Weins schmeckt gleich. Letztendlich zählt, was subjektiv schmeckt.

JAHRESZEIT
Die Jahreszeiten beeinflussen unsere kulinarischen Vorlieben. Im Sommer bevorzugen wir eher eine leichte Küche und genießen fruchtige, helle Weine. Wird es kühler schenken wir lieber gehaltvolle und dunkle Weine aus. Natürlich gibt es Ausnahmen: Im Sommer mundet auch ein gehaltvoller argentinischer Rotwein zu einem gegrillten Rindersteak.

GESCHMACK & KOMPLEXITÄT
Ein anspruchsvolles Menü, in welchem verschiedene Aromen miteinander spielen, verlangt auch nach einem facettenreichen Wein. In der Regel weisen gereiftere Weine auch komplexere Strukturen auf und ergänzen einfallsreiche Gerichte.

DIE CHEMIE MUSS STIMMEN
Geschmack ist das Zusammenspiel, von Nase, Gaumen und vor allem der Zunge. Herausschmecken können wir vier Hauptkomponenten einer Speise und eines Weins: Süß, salzig, sauer und bitter. Kombinieren wir ein Gericht mit einem Wein, kombinieren wir in der Regel auch zwei dieser Hauptkomponenten.

TIPS

  • Der Wein sollte auf die geschmackliche Hauptkomponente des Gerichts abgestimmt werden. In den meisten Fällen ist das die Sauce.
  • Eine fettreiche, gehaltvolle Speise verlangt einen schweren, tanninreichen Wein, der es mit ihr aufnehmen kann.
  • Schärfe oder ein höherer Salzgehalt werden am besten mit leichten fruchtig-süßen Weinen kombiniert. Bittere oder tanninhaltige Weine betonen die Schärfe.
  • Bittere Aromen werden durch Schärfe und Säure verstärkt.
  • Säure harmoniert mit süßen Nuancen und bringt zarte, fruchtige Noten zur Geltung.
  • In einer Menüfolge sollten junge und leichte Weine vor älteren und schwereren Jahrgängen serviert werden – genauso, wie auch leichte vor gehaltvollen Speisen gereicht werden.
  • Wenn Sie einen besonders guten Wein zu Hause öffnen möchten, können Sie auch das Essen nach dem Wein richten. Wählen Sie hierzu einfach einen unserer Weine in unserem Online-Shop. Dort finden Sie die passende Speisenempfehlung.

Sie haben Ihr Wunschmenü schon zusammengestellt? Wählen Sie hier einfach die Kategorie und wir empfehlen Ihnen passende Weine aus unserem Schwarzwaldweingut Andreas Männle.


Newsletter

Newsletter

Neues und Interessantes aus dem Schwarzwaldweingut zuerst erfahren.

Ort

Kommen Sie doch einfach bei uns zum probieren vorbei

Besuchen Sie unser Weingut direkt an der Badischen Weinstraße!

Andreas Männle – Schwarzwald. Wein. Gut.
Heimbach 12, DE 77770 Durbach

Route berechnen